Gebrauchte Kapuzen werden Unterschlupfe für Streunerkatzen

Wir alle wissen, dass verwilderte Katzen ohne warmes Bettchen, Heizung und regelmäßiges Futter draußen leben und nicht selten um ihr Überleben kämpfen müssen. Besonders im kaltes Wetter und im Winter.

Das südkoreanische Zoohandlung Netz „Molly’s“ führte eine Zusammenarbeit, um den zitternden Streunerkatzen eine erschwingliche, umweltfreundliche Lösung zu bieten.





Letzten Dezember erhielten Kunden, die freiwillig Futter für Streuner kauften, eine liebevolle Überraschung – einen wind-, schnee- und regenfesten Haubenhausschutz. Die Kundenbeteiligung war hervorragend.





 

Lokale Geschäfte und Kunden sammelten Kapuzen und Winterjacken. Sie wurden dann entworfen und in diese niedlichen kleinen Kuppelhäuser umgebaut.

Jedes kleine Haus hat ein Dach, ein Bett, Schüsseln für Essen / Wasser und schließlich eine zeltförmige wasserdichte Abdeckung.

Über 2000 streunende Katzen erhielten Mitte Dezember in Seoul einen warmen Schutz, Essen und Wasser.







Quelle: Molly’s pet shop